Pressefoto CM 1
Foto: Jean M. Laffitqau

Am Wochenende des 04. und 05. November wird in der Landesakademie für musisch-kulturelle Bildung in Ottweiler ein Improvisationskurs mit Christoph Mudrich stattfinden.

Der Kurs findet unter dem Titel „Die Kunst des Unerwarteten – Eine Einführung in die Improvisation“ statt und richtet sich an interessierte Spielerinnen und Spieler (ab 14 Jahren). Dabei geht es um grundlegende Formen und Konzepte der Improvisation, Akkorde und Skalen, Rhythmus und Körperbewusstsein und Phrasierung.

Daher sind elementare Instrumentalkenntnisse erforderlich. Material zum Weiterarbeiten wird während des Kurses verteilt.

 

 

Kursablauf:

Samstag, 04. November 2017:

  • Kennenlernen … Was ist Improvisation … Spielen mit Klangfarben
  • Blues –  eine ideale Form für Improvisationen
  • Fragen und Antworten mit und ohne Instrumente

Sonntag, 05. November 2017:

  • Jazz-Harmonielehre & Akkord-Skalen-Theorie … Anwendungsideen
  • Spielen – Spielen – Spielen
Pressefoto CM 2
Foto: Jean M. Laffitqau

Hintergrundinfos zu Christoph Mudrich:

  • Jahrgang 1960
  • Pianist, Komponist, Arrangeur
  • Studium der Fächer Germanistik und Philosophie in Mainz und Saarbrücken
  • Kulturförderpreisträger der Stadt Saarbrücken
  • Mehr als 20 Auftragskompositionen für Theater (Saarbrücken, Trier, Koblenz, Bad Vilbel) und freie Produktionen (Saarbrücken, Trier, Köln, München, Heidelberg)
  • Als Arrangeur zahlreiche Arbeiten für small ensembles, vor allem im Bereich Vokaljazz, sowie für Bigband (Jugend-Jazzorchester des Saarlandes, Jazzorchestra Europool, CMMC-Bigband, WINDMACHINE, Blue Note Bigband) und Orchester (Homburger Kammersinfonieorchester, Sinfonieorchester des Saarländischen Rundfunk, Sinfonieorchester des Theater Würzburg)
  • 12 Jahre musikalischer Leiter der SR-Kabarett-Sendung „Auf in den Keller“
  • Mehr als 10 Jahre Leiter des saarländischen Jugend-Jazzorchesters
  • Konzerte, Festivalauftritte und Radio/TV-Produktionen mit eigenem Trio, Quartett und eigener Bigband u.a. in Deutschland, Frankreich, Luxemburg, Belgien, Italien, Tschechien
  • Fachbereichsleiter der Jazzabteilung an der Musikschule Sulzbach; dort auch künstlerischer Leiter des alljährlichen Jazz-Workshops
  • Lehrauftrag an der Universität des Saarlandes /Leitung der Uni-Bigband
  • Als Pianist Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Künstlern wie Dirik Schilgen, Rudi Engel, Anette von Eichel, Thomas Stabenow, Bobby Shew, Lee Konitz, Scott Hamilton, Phil Abraham, Ernie Hammes, Jean Loup Lognon, Ingrid Jensen, Jimmy Woode, Paul Imm, Alan Jones, Janusz Stefanski